Gerücht: MS will EA übernehmen

Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Thema abonnieren
ElBartoGrande Rang: Matt Groening
Awards:
#21

01.02.2018, 15:31

Naja, um "einen direkten Zugang zum Spielemarkt" zu bekommen wäre Microsoft nicht unbedingt auf EA angewiesen, einen solchen Zugang haben sie schon seit geraumer Zeit. Sei es durch die hauseigene Spieleschmiede "Microsoft Studios" (Halo, Forza, Fable...), sei es durch Tochterfirmen wie die ehemaligen "Lionhead Studios" (Black & White). Diesen Zugang haben sie also schon seit langer Zeit, einzig das Sortiment würde durch eine EA-Übernahme natürlich beträchtlich wachsen.

Friss meine Shorts.

StormShark Rang: Lisa Simpson
Awards:
#22

04.02.2018, 14:06

Da hast du leider nicht richtig gelesen, oder? Genau um das geht es bei dieser Fusion nämlich, MS benötigt EA um einen sehr guten Standfuß im Spielemarkt zu haben. Mit MS Studios ist es längst nicht mehr so gut bestellt um nicht zu sagen das es längst her ist, wie das noch in den letzten Jahren war. Halo, spielte ich vor 15 Jahren 1f609 ist schon seit längerem kein Aushängeschild mehr und Forza ist das einzige Top-Game von MS, zum Vergleich zur PS ist das wiederum ein Witz.

Ob durch die Übernahme von EA das Spielesortiment steigt ist eher fraglich, denn einfach so die Spiele als XBox Games zu vermarkten benötigt dann immer noch die Zustimmung der Lizenzgeber. Allerdings hätten sie dann eine Produktionstätte die es so kein zweites Mal gibt und natürlich die hauseigenen Spiele von EA.

Sicherlich hat die XBox einige gute Spiele, aber das begründet sich auf persönliche Empfindungen und nicht auf nackte Zahlen und Fakten, denn nur die zählen bei MS.

Sinnieren wir etwas weiter, vielleicht benötigen wir demnächst zum Einloggen in TSTO anstatt des EA-Kontos ein Outlook-Konto 1f603

ElBartoGrande Rang: Matt Groening
Awards:
#23

04.02.2018, 15:27

Bei allem Respekt, aber das scheint mir eher ein Fall von "nicht richtig ausgedrückt" als einer von "nicht richtig gelesen" zu sein, denn in deiner letzten Nachricht hast du geschrieben:
(01.02.2018, 09:16)StormShark schrieb: Was würde sich ändern, wenn in Zukunft auf EA Produkten Microsoft steht, ich denke mal nichts. Alles bleibt wie vorher, nur dass MS nun einen direkten Zugang zum Spielemarkt hätte
Und das wiederum klingt nunmal eindeutig danach, als hätte Microsoft bis dato keinen "direkten Zugang zum Spielemarkt" gehabt, sondern höchstens einen indirekten, beispielsweise über den Verkauf von XBox-Konsolen (was schlichtweg falsch ist, da Microsoft schon seit Jahrzehnten durch eigene Spieleproduktionen diesen direkten Zugang hat).
Deine neue Formulierung vom "sehr guten Standbein auf dem Markt" ist da doch was ganz anderes, impliziert dies doch eher die Frage danach, ob die Spieleproduktionen von Microsoft (und deren Tochterfirmen) quantitativ oder auch qualitativ ein hohes Gewicht auf dem Markt haben. Das hat aber auch keiner behauptet; wenn man mal nur das jeweilige Spielerepertoire (und vermutlich auch die entsprechenden Profite) betrachtet, dann ist Microsoft verglichen mit einer Firma wie EA fast schon sowas wie ein "kleiner Fisch".

Friss meine Shorts.