Disney kauft 20th Century Fox

Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Thema geschlossen  Thema abonnieren
OrciOrca Gebannter Benutzer
Awards:
#21

22.12.2017, 22:39

Das wär cool und Springfield zieht in die Nachbarschaft von Entenhausen 1f603

Scrypton Gebannter Benutzer
Awards:
#22

03.01.2018, 13:34

(16.12.2017, 19:55)nightmarish5 schrieb: Um mal ein bisschen die Gemüter zu beruhigen: Pulp Fiction ist auch ein Disney Film.
Ähm, nein.
Pulp Fiction ist eine Produktion von Miramax. Doch auch wenn Miramax eine Tochtergesellschaft von Disney wurde lag die Produktion weiter bei Miramax, nicht Disney. 1f642

(17.12.2017, 12:46)barracuda schrieb: Nein ich glaube nicht, dass es jetzt nur weil Disney sich bei 21st Century Fox anteilsmäßig eingekauft hat, dass sich dann gleich sämtliche Verträge ändern.
Da sollte man sich wahrlich keine Gedanken machen.
Der Kauf eines der größten Filmunternehmen findet neben einigen Lizenzen/Rechten (Deadpool, X-Men, ...) ja vor allem deshalb statt um im Streaming-Dienst Fuß fassen zu können.

elli.fant06 Rang: Abe Simpson
Awards:
#23

08.01.2018, 08:44

Also in Bezug jetzt mal auf Star Wars.
Wir waren in dem neuen Teil im Kino & ich muss sagen ich war absolut begeistert. Deshalb ist mir das ziemlich egal wer da die Filme wie macht Hauptsache sie sind gut 1f603

Michi_D67 Rang: Lisa Simpson
Awards:
#24

08.01.2018, 10:56

Ich war wirklich auch sehr skeptisch in Bezug auf Disney & Star Wasrs - hatte Jar Jar Binks hoch 3 befürchtet :-(

Aber Ep. VII war ja nun wirklich um Klassen besser als die 3 Filme davor - und auch Ep.VIII ist zumindest besser als Ep. I-III

nukular, das Wort heißt nukular!

barracuda Rang: Homer Simpson
Awards:
#25

08.01.2018, 16:08

(03.01.2018, 13:34)Scrypton schrieb:
(16.12.2017, 19:55)nightmarish5 schrieb: Um mal ein bisschen die Gemüter zu beruhigen: Pulp Fiction ist auch ein Disney Film.
Ähm, nein.
Pulp Fiction ist eine Produktion von Miramax. Doch auch wenn Miramax eine Tochtergesellschaft von Disney wurde lag die Produktion weiter bei Miramax, nicht Disney. 1f642

Das wahr wohl eher ein etwas unglücklich gewählter Film, da er mit Sicherheit noch im Jahre 93 (wenn nicht sogar 92) gedreht wurde, nur die Veröffentlichung fand im Jahre 94 statt. Da Disney aber erst 93 Miramax übernahm, sollte man sich den Filmabspann mal genauer in Augenschein nehmen.

Ich hätte eher dann "Pirates of the Caribbean" vorgeschlagen, hier hat Walt Disney Pictures wirklich gezeigt, dass sie nicht nur Trickfilme gut können 1f609

Aber ich finde dass Disney auch schon mit "Tron", "Mighty Ducks", "Die Geistervilla", "Iron Man" oder "Armageddon" schon sehr gute "reale" Filme produziert hat.

netroach Rang: Abe Simpson
Awards:
#26

08.01.2018, 16:37 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.01.2018, 16:59 von netroach.)

(08.01.2018, 16:08)barracuda schrieb: Ich hätte eher dann "Pirates of the Caribbean" vorgeschlagen, hier hat Walt Disney Pictures wirklich gezeigt, dass sie nicht nur Trickfilme gut können 1f609
Aber ich finde dass Disney auch schon mit "Tron", "Mighty Ducks", "Die Geistervilla", "Iron Man" oder "Armageddon" schon sehr gute "reale" Filme produziert hat.

Walt Disney Pictures hat doch seit den 50ern schon überwiegend Realfilme produziert, ab mitte 80er mit der Gründung der Tochterfirma Touchstone dann vieles was eher an erwachseneres Publikum gerichtet war dorthin ausgelagert, und seit dem Miramax Kauf (und allen weiteren) waren die Animationsfilme unter dem ursprünglichen Label wieder auf dem Vormarsch...

Wieviele Realfilme davon jetzt wirklich "gut" waren, ist auch noch Geschmacksache, auf jeden Fall waren aber über alle Jahre ein paar Perlen dabei, jedoch auch viel "Müll" und vieles was einen nicht speziell aus dem Hocker haut...

--
Nette Nachbarn mit schön gestaltetem Springfield sind gerne gesehen.
Gerne PM damit ich weiss wer mein Nachbar werden mag (origin-id: stflueckiger)

Scrypton Gebannter Benutzer
Awards:
#27

08.01.2018, 18:49 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.01.2018, 18:51 von Scrypton.)

(08.01.2018, 16:08)barracuda schrieb: Aber ich finde dass Disney auch schon mit "Tron", "Mighty Ducks", "Die Geistervilla", "Iron Man" oder "Armageddon" schon sehr gute "reale" Filme produziert hat.
"Iron Man" als auch "Armageddon" sind keine Filme die unter dem Label von Disney gelaufen sind.
Abgesehen davon dass es natürlich ohnehin sehr subjektiv ist was letztlich ein 'guter' Film ist und was nicht ging es mir darum auch gar nicht, es gibt viele Disney-Filme die ich persönlich super finde. Nur ist es schon so, dass die Filme die von Disney direkt herausgegeben werden eine eigene Note besitzen. Das muss grundsätzlich auch nicht schlecht sein, ist es aber wenn diese Note auf Filme gedrückt wird und dadurch der ursprüngliche (und best bewährte) Stil verloren geht.

Man muss an dieser Stelle wissen, dass direkt unter dem Disney-Logo noch >>nie<< ein R-Rated Film erschienen ist, also ein Film mit einer Altersfreigabe in den USA.
Disney führt eine strickte Trennung zwischen den Labels. Selbst die Marvel Produktionen werden auf der D23 Expo nicht beworben, da sie von Marvel Entertainment produziert UND herausgegeben werden. Alles was nicht direkt von Disney herausgegeben wird, wird auch nie unter dem Disney Logo zu sehen sein.
Kurz: Auch Filme von Disneys Tochtergesellschaften sind nicht automatisch auch Disney-Filme. Disney führt dahingehend eine Null-Toleranz-Politik, daran halten die sich seit der Gründungszeit.

Oder noch kürzer: Disney-Filme sind immer familienfreundliche Filme.

(08.01.2018, 10:56)Michi_D67 schrieb: und auch Ep.VIII ist zumindest besser als Ep. I-III
Hmm... du musst einen gänzlichst anderen Film als ich gesehen haben. 1f603

barracuda Rang: Homer Simpson
Awards:
#28

08.01.2018, 20:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.01.2018, 20:41 von barracuda.)

Das ist doch Haarspalterei, ob nun Buena Vista oder Touchstone. Beide Label gehörten und die Marvel Studios gehören zu der Walt Disney Company.
Und somit ist das für mich (und wohl auch für andere) DISNEY 1f603

"bis zum nächsten Mal" *bye*


Scrypton Gebannter Benutzer
Awards:
#29

09.01.2018, 00:21

(08.01.2018, 20:28)barracuda schrieb: Das ist doch Haarspalterei, ob nun Buena Vista oder Touchstone.
Nun, weder das eine noch das andere ist Disney - siehe vorherigen Beitrag.

(08.01.2018, 20:28)barracuda schrieb: Beide Label gehörten und die Marvel Studios gehören zu der Walt Disney Company.
Und somit ist das für mich (und wohl auch für andere) DISNEY 1f603
Das ist in etwa so falsch als würde man ein Audi-Auto als VW-Auto bezeichnen, nur weil die Audi AG dem Volkswagen-Konzern angehört. 1f603

SupportR Gebannter Benutzer
Awards:
#30

09.01.2018, 00:34

Ich hab gerade mal Buena Vista umd Touchstone gegoogelt und was soll ich sagen beide Unternehmen wurden von der Walt Disney Company gegründet, ergo müssen sie wohl Disney sein.

Bei Marvel Studios sieht das anders aus, da sie einst zu WB gehörten.

Dein vergleich mit Audi und VW hinkt, da schon allein Audi viel älter ist als VW 1f609



*hi*

netroach Rang: Abe Simpson
Awards:
#31

09.01.2018, 01:12

(09.01.2018, 00:21)Scrypton schrieb:
(08.01.2018, 20:28)barracuda schrieb: Das ist doch Haarspalterei, ob nun Buena Vista oder Touchstone.
Nun, weder das eine noch das andere ist Disney - siehe vorherigen Beitrag.
Buena Vista wurde von Disney gegründet als Verleihbetrieb um unabhängig von anderen Verleihern zu sein. Daraus wurde dann der Dachbetrieb der Walt Disney Pictures und der anderen Disney Töchter. Das Buena Vista Logo zeigte das Disney Dornröschenschloss mit © Disney als Bildunterschrift. 2007 wurde aus Buena Vista mit einem Rebranding "The Walt Disney Company", 11 von 12 der Buena Vista Marken beginnen Heute mit (Walt) Disney. Buena Vista war Disney "pur"

--
Nette Nachbarn mit schön gestaltetem Springfield sind gerne gesehen.
Gerne PM damit ich weiss wer mein Nachbar werden mag (origin-id: stflueckiger)

Scrypton Gebannter Benutzer
Awards:
#32

09.01.2018, 01:25

(09.01.2018, 00:34)SupportR schrieb: ergo müssen sie wohl Disney sein.·
Ähm, nö. Weil siehe oben.
Muttergesellschaft != Tochtergesellschaft.

(09.01.2018, 00:34)SupportR schrieb: Dein vergleich mit Audi und VW hinkt, da schon allein Audi viel älter ist als VW 1f609
Hat ja das Alter nichts mit zu tun, sondern schlicht mit der Eigentumszugehörigkeit zu einem übergeordneten Konzern.

(09.01.2018, 01:12)netroach schrieb: Buena Vista war Disney "pur"
Nope, denn auch deren Filme wurden nie von Walt Disney "pur" herausgegeben. Man kann aber in der tat sagen, dass Buena Vista enger mit Disney "verbandelt" war als alle anderen Label/Studios die unter dem Disney-Dach zu finden sind.

netroach Rang: Abe Simpson
Awards:
#33

09.01.2018, 01:40

(09.01.2018, 01:25)Scrypton schrieb:
(09.01.2018, 01:12)netroach schrieb: Buena Vista war Disney "pur"
Nope, denn auch deren Filme wurden nie von Walt Disney "pur" herausgegeben. Man kann aber in der tat sagen, dass Buena Vista enger mit Disney "verbandelt" war als alle anderen Label/Studios die unter dem Disney-Dach zu finden sind.
Nochmal zum mitschreiben: Buena Vista hat keine Filme produziert, sondern war der Verleihbetrieb von Disney. Es gab zwar das Label Buena Vista Productions, dort wurde allerdings TV Shows, Game Shows, Spiele selbst etc. produziert.

--
Nette Nachbarn mit schön gestaltetem Springfield sind gerne gesehen.
Gerne PM damit ich weiss wer mein Nachbar werden mag (origin-id: stflueckiger)

Scrypton Gebannter Benutzer
Awards:
#34

09.01.2018, 01:47 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.01.2018, 01:50 von Scrypton.)

(09.01.2018, 01:40)netroach schrieb: Nochmal zum mitschreiben: Buena Vista hat keine Filme produziert, sondern war der Verleihbetrieb von Disney.
Eben!

Aus Buena Vista wurde außerdem nie "The Walt Disney Company" wie du geäußert hast; es gab insgesamt vier unterschiedliche Strukturen mit diesem Namen. Neben einem für Software und einem weiteren für Musik wurde die Buena Vista International (und Dstribution) zur "Walt Disney Studios Motion Pictures" (Verleih- sowie Vertriebsstruktur der ganzen Company) während die Buena Vista Motion Pictures Group im selben Jahr zur "Walt Disney Motion Pictures Group" wurde.

Die The Walt Disney Company nämlich, die steht ganz oben und umfasst alle Strukturen des gesamten Konzerns, bis hinunter zu Marvel, Lucasfilm, Miramax - und diese Filme sind aber wie oben geschildert trotzdem noch lange nicht "Disney".

SupportR Gebannter Benutzer
Awards:
#35

09.01.2018, 02:14 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.01.2018, 02:15 von SupportR.)

Hier mal die Disney Geschichte zum Nachlesen: Disney Brothers Cartoon Studio

Und wenn man es ganz genau nimmt gehören alle Filme der WDC, da sie das Copyright und das Trademark besitzen!!! Und selbiges ist auf jeder DVD/Blu Ray/CD und sämtlichen neuen Medien zu finden.

Da interessiert niemanden wer es gemacht hat oder wer es vertreibt.

netroach Rang: Abe Simpson
Awards:
#36

09.01.2018, 02:36

(09.01.2018, 01:47)Scrypton schrieb: Aus Buena Vista wurde außerdem nie "The Walt Disney Company" wie du geäußert hast;
Okay, für dich ganz korrekt ausgedrückt: Die von Walt Disney 1955 eingetragene Marke "Buena Vista" wurde im Zuge des Rebrandings in "The Walt Disney Company" integriert. Zufrieden?

(09.01.2018, 01:47)Scrypton schrieb: es gab insgesamt vier unterschiedliche Strukturen mit diesem Namen.
Wie ich geschrieben hatte gab es 12 Divisions von Buena Vista.

(09.01.2018, 01:47)Scrypton schrieb: Neben einem für Software und einem weiteren für Musik wurde die Buena Vista International (und Dstribution) zur "Walt Disney Studios Motion Pictures" (Verleih- sowie Vertriebsstruktur der ganzen Company)
Nicht ganz, Buena Vista International wurde zu Walt Disney Studios Motion Pictures International, welches die Internationale Division von Walt Disney Studios Motion Pictures ist, welche wiederum bis zum Rebranding Buena Vista Pictures Distribution hiess.

(09.01.2018, 01:47)Scrypton schrieb: Die The Walt Disney Company nämlich, die steht ganz oben und umfasst alle Strukturen des gesamten Konzerns, bis hinunter zu Marvel, Lucasfilm, Miramax - und diese Filme sind aber wie oben geschildert trotzdem noch lange nicht "Disney".
Du siehst es nicht als "Disney", es ist aber ganz klar ein Teil von "Disney", aber das ist nun mal der Krux an Grosskonzernen, die entwickeln sich, kaufen andere Konzerne auf, welche dann auch dazugehören, auch wenn einem das nicht gefällt oder ins Weltbild passt. Ein Film von Marvel ist in erster Linie natürlich ein "Marvel Film", aber nun mal auch ein Teil von Disney. Du magst jetzt einfach nur Filme von Walt Disney Pictures als "Disney Film" bezeichnen, so sei es halt...

nightmarish5 Rang: Abe Simpson
Awards:
#37

09.01.2018, 02:54

Und alles nur, weil ich sagte, Pulp Fiction sei ein Disney-Film. Was habe ich bloß angerichtet?

[Bild: 1728-nighrmarishl%C3%B6l-gif]


Scrypton Gebannter Benutzer
Awards:
#38

09.01.2018, 06:41

(09.01.2018, 02:36)netroach schrieb:
(09.01.2018, 01:47)Scrypton schrieb: es gab insgesamt vier unterschiedliche Strukturen mit diesem Namen.
Wie ich geschrieben hatte gab es 12 Divisions von Buena Vista.
Ich weiß nur von den genannten vier (bzw. fünf).
Welche 12, also welche 7 weitere sollen das denn gewesen sein?


(09.01.2018, 02:36)netroach schrieb: Du siehst es nicht als "Disney", es ist aber ganz klar ein Teil von "Disney"
Audi ist ebenfalls ein Teil von VW....
Dennoch ist nicht jeder Film dieser Company ein Disney-Film. Mit irgendwelchen Weltbildern hat das ja auch überhaupt nichts zu tun; Disney selbst trennt das strikt voneinander.

(09.01.2018, 02:36)netroach schrieb: Ein Film von Marvel ist in erster Linie natürlich ein "Marvel Film", aber nun mal auch ein Teil von Disney.
Durchaus, ein Marvel-Film ist ein Teil von Disney. Das macht ihn nicht zu einem Disney-Film und wird als solcher auch nicht vermarktet.

(09.01.2018, 05:15)SupportR schrieb: Wird so ein 13 jähriger neunmalkluger Bängel sein mit null Lebenserfahrung
Bitte: Schließe von dir nicht willkürlich auf andere. Danke. 1f642

netroach Rang: Abe Simpson
Awards:
#39

09.01.2018, 07:32

(09.01.2018, 06:41)Scrypton schrieb: Ich weiß nur von den genannten vier (bzw. fünf).
Welche 12, also welche 7 weitere sollen das denn gewesen sein?
- Buena Vista Pictures Distribution
- Buena Vista International
- Buena Vista Music Group
- Buena Vista Home Entertainment
- Buena Vista Games
- Buena Vista Productions
- Buena Vista Publishing Group
- Buena Vista Theatrical Group
- Buena Vista Television
- Buena Vista International Television
- Buena Vista International Television Asia Pacific
- Buena Vista Worldwide Television

(09.01.2018, 06:41)Scrypton schrieb: Audi ist ebenfalls ein Teil von VW....
Absolut korrekt, aber da kann Disney nichts dafür

(09.01.2018, 06:41)Scrypton schrieb: Dennoch ist nicht jeder Film dieser Company ein Disney-Film. Mit irgendwelchen Weltbildern hat das ja auch überhaupt nichts zu tun; Disney selbst trennt das strikt voneinander.
Aber jeder Film davon ist ein Film von Disney. Und Disney trennt da gar nichts strikt.
Und Disney vermarktet keine Filme als Disney-Filme, das nennt nur die Klientel als solche.

--
Nette Nachbarn mit schön gestaltetem Springfield sind gerne gesehen.
Gerne PM damit ich weiss wer mein Nachbar werden mag (origin-id: stflueckiger)

darki667 Rang: Matt Groening
Awards:
#40

09.01.2018, 07:59

(09.01.2018, 02:54)nightmarish5 schrieb: Und alles nur, weil ich sagte, Pulp Fiction sei ein Disney-Film. Was habe ich bloß angerichtet?

Und dabei wolltest du mit deiner Aussage eigentlich die Gemüter beruhigen. 1f603

Aktuell habe ich 0 Plätze frei. Ich mache keine Warteliste!
Bitte nur aktiv schreibende Forumsmitglieder (und natürlich aktive Spieler). Wenn Account-Name vom Forumsnamen abweicht, bitte kurze PN zur Klärung. Ansonsten PN nicht zwingend nötig.